Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Kanton Zürich Text-Bild

EDU Magazin

Die Kirche schafft sich selber ab

Oberlandautobahn – Aorta für das Zürcher Oberland

 

Die Rede in schriftlicher Form

Zürcher Babyfenster

Babyfenster Zollikerberg

Zürcher Babyfenster Spital Zollikerberg
Die EDU setzt sich ein ...

Die EDU setzt sich ein ...

... für den Schutz der Schöpfung und des Lebens - von der Zeugung bis zum Tod.

Christliche Werte – sachgerechte Politik!

Grosse Enttäuschung: Einzug in den Nationalrat verpasst

Grosse Enttäuschung: Einzug in den Nationalrat verpasst

Trotz einem sehr engagierten Wahlkampf mit vier Listen zieht die EDU nicht wieder in den Nationalrat ein. Das Ergebnis ist mit 2,1% Wähleranteil gar etwas schlechter als 2011. Die Enttäuschung darüber ist gross. Doch sie vermag die Motivation nur kurz zu dämpfen. «Wir lernen aus diesem Wahlkampf und werden besser», sagt Wahlkampfleiter Thomas Lamprecht.

Grosse Enttäuschung: Einzug in den Nationalrat verpasst - Mehr…

 EDU sagt Ja zur Limmattalbahn

EDU sagt Ja zur Limmattalbahn

Warum die EDU die neue Bahn von Zürich-Altstetten bis nach Killwangen im Kanton Aargau unterstützt.

EDU sagt Ja zur Limmattalbahn - Mehr…

«Stopp Islamisierung»-Plakate werden zerstört

«Stopp Islamisierung»-Plakate werden zerstört

Die EDU ist empört über die wiederholte Zerstörung von Wahlplakaten. Unterdrückte Meinungsäusserung bei Wahlen darf nicht toleriert werden. Klare Worte und ein Verständnis für die inneren Kräfte des Islams sind jetzt gefordert. Nette aber hilflose Blauäugigkeit sollte nicht mit Weltoffenheit, Toleranz und Humanität verwechselt werden.

«Stopp Islamisierung»-Plakate werden zerstört - Mehr…

«Schutz der Ehe» ist gültig

«Schutz der Ehe» ist gültig

Das Zürcher Stimmvolk wird damit über eine neue Verfassungsbestimmung befinden können, wonach die Ehe als die auf Dauer angelegte und gesetzlich geregelte Lebensgemeinschaft von Mann und Frau definiert wird.

«Schutz der Ehe» ist gültig - Mehr…

Erfolg für die EDU: Fischzucht in der Landwirtschaftszone

Ausgangslage dieses Postulats ist die steigende Nachfrage nach Schweizer Fisch, nicht zuletzt infolge der Überfischung der Weltmeere. Da bis jetzt das gewerbliche Halten von Fischen als landwirtschaftlicher Produktionszweig in der Landwirtschaft nicht geregelt ist und der Bund die Entscheidungskompetenz den Kantonen zubilligt, möchten wir in einem Bericht dargelegt haben, welche Auflagen und Bedingungen Landwirte erfüllen müssen, die in die Fischzucht als Betriebszweig einsteigen wollen. Wir wollen ein Bekenntnis der Verwaltung zu Landwirtschaftsbetrieben die in die Fischzucht einsteigen wollen. Wir wollen allgemeingültige Richtlinien die für jeden Betrieb verbindlich sind und nicht bei jedem Bau- oder Umnutzungsgesuch neu verhandelt werden müssen.

Erfolg für die EDU: Fischzucht in der Landwirtschaftszone - Mehr…

Die konventionelle Ehe und Familie kennt keine Heiratsstrafe

Die gemeinsame Besteuerung der Eheleute beruht auf dem Grundsatz, dass zusammenlebende Ehepaare eine Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaft bilden und daher als steuerliche Einheit zu verstehen sind. Das Schlagwort der steuerlichen Heiratsstrafe trifft im Kanton Zürich nicht auf alle Formen der Ehe zu. Insbesondere die konventionelle Ehe und Familie mit der klassischen Rollenteilung (der Ehemann macht Karriere und die Ehefrau kümmert sich um die Kinder) kennt keine Heiratsstrafe.

Die konventionelle Ehe und Familie kennt keine Heiratsstrafe - Mehr…

EDU mit SVP und Autofahrer

Für die Nationalratswahlen gehen EDU, SVP und die Autofahrerliste eine Listenverbindung ein.

EDU mit SVP und Autofahrer - Mehr…

Sekretariat

Bürglistrasse 31
Postfach 248
8408 Winterthur

Tel. 079 216 03 16
E-Mail-Adresse_verd
@EDU_ZH

IBAN: CH35 0900 0000 8003 7173 6
(PC-Konto: 80-37173-6)

« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930