Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Suchergebnisse

15 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp










Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Das Zürcher Oberland braucht eine neue Aorta
Ein Körper braucht eine Hauptschlagader, damit er funktionieren kann. Eine Region wie das Zürcher Oberland ebenso. Früher hat die Hauptstrasse Uster-Hinwil genügt. Und heute? Vergessen Sie's. Kommen Sie mal zu den Hauptverkehrszeiten nach Wetzikon. Das ist der absolute Wahnsinn. Und ökologisch betrachtet ein absoluter Unsinn.
Existiert in Nachrichten
Nein zur Parkgebühren-Verordnung
Am 27. November stimmt der Souverän Usters über die Parkgebührenverordnung ab. Nötig geworden war dies, weil die SVP-/EDU-Fraktion sich gegen diese vom Gemeinderat beschlossene Verordnung wehrte. Dank des eingereichten Behördenreferendums kommt es am 27. November 2011 nun zu einer Volksabstimmung. Die SVP-/EDU-Fraktion empfiehlt ein «Nein» in die Urne zu legen. Untenstehend die Vorgeschichte zur Abstimmung.
Existiert in Sektionen / Stadt Uster / News
NEIN zur «Initiative für ein fussgängerfreundliches Zentrum»
Die EDU Ortspartei Uster hat sich dem Referendums-Komitee gegen die von der SP lancierte „Initiative für ein fussgängerfreundliches Zentrum“ angeschlossen. Sie empfiehlt den Stimmberechtigten, am 23. September ein NEIN in die Urne zu legen. Damit gehört sie zu einer breiten Allianz bestehend aus SVP, FDP, JFU, SD und Gewerbeverband, welche die Vorlage bekämpfen. Aus welchen Gründen?
Existiert in Sektionen / Stadt Uster / News
EDU Uster sagt «Nein» zur Unterführung Winterthurerstrasse
An einer ausserordentlichen Vorstandsitzung hat die EDU Uster die Nein-Parole zur Unterführung Winterthurerstrasse beschlossen. Wir sind der Meinung, dass der Transitverkehr möglichst ausserhalb der Stadt Uster abgewickelt werden soll. Mit der Bahnüberführung in Uster West kann dieses Ziel besser erreicht werden. Anstelle eines zweiten solch grossen Bauvorhabens in unmittelbarer Nähe kann das Geld sinnvoller eingesetzt werden.
Existiert in Sektionen / Stadt Uster / News
Abstimmung vom 9. Juni 2013 zur Buswendeschlaufe Schifflände Niederuster
Die EDU Stadt Uster empfieht den Kredit von CHF 480'000.-- zur Verlegung der Buswendeschlaufe am See zu genehmigen.
Existiert in Sektionen / Stadt Uster / News
EDU sagt Ja zur Limmattalbahn
Warum die EDU die neue Bahn von Zürich-Altstetten bis nach Killwangen im Kanton Aargau unterstützt.
Existiert in Nachrichten
Empfehlungen für die Abstimmung vom 17. Juni 2012
Sechs kantonale Vorlagen verlangen vom Stimmbürger ein hohes Mass an politischem Interesse, Zeit zur Meinungsbildung und Sachverstand. Hier helfen Ihnen die kurzgefassten und allgemeinverständlichen Ausführugnen der EDU weiter. Sie sind das Konzentrat der Beratungen der Delegierten vom 10. Mai. Detaillierte Begründungen finden Sie im «EDU-Kontakt».
Existiert in Nachrichten
Fluglärm kanalisieren, nicht verteilen
Vor zwei Jahren versprach die EDU den Wählerinnen und Wählern: «Der Fluglärm soll nicht verteilt, sondern kanalisiert werden. Die EDU spricht sich für den gekröpften Nordanflug aus, denn im Norden ist die Topografie ideal, die Gefährdung der Bevölkerung minimal.» Diesen Grundsatz haben die Delegierten bestätigt und die Verteilungsinitiative mit 25:2 Stimmen klar abgelehnt.
Existiert in Nachrichten
Nein zu «Schienen für Zürich»
Die EDU lehnt die Volksinitiative «Schienen für Zürich» klar ab. Der aufgegleiste Ausbau durch den Bund soll erstmal fertig gestellt werden, bevor der Kanton Zürich auf eigene Kosten Schienen verlegt. Die absehbaren Verbesserungen durch den laufenden Ausbau sollen ihre Wirkung zeigen können. Sollten sie nicht genügen, kann Effretikon—Tössmühle imm noch auf vier Gleise ausgebaut werden.
Existiert in Nachrichten
Nein zu Bussen für Verkehrsicherheit
Die EDU lehnt die Verkehrssicherheits-Initiative ab und sagt Ja zum Beitrag aus dem Lotteriefonds für das Landesmuseum.
Existiert in Nachrichten