Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Kanton Zürich Text-Bild

«Mehr Geld für Familien»

Jetzt die Familien-Initiative unterschreiben!

EDU Magazin

Chaoten gehören bestraft

Die EDU fordert Recht und Ordnung. Zerstörungen und Angriffe auf die Polizei müssen Konsequenzen haben. Hans Egli fordert von der Regierung einen Zusatzbericht, weil er nach wie vor Handlungsbedarf sieht.

Hans Egli in den Regierungsrat

Thomas Lamprecht: «Keine Steuer-Experimente»

Flüchtlingselend an der Wurzel packen

Zürcher Babyfenster

Babyfenster Zollikerberg

Zürcher Babyfenster Spital Zollikerberg

Betreuungbeiträge für Kleinkinder jetzt anfordern

Der Regierungsrat des Kantons Zürich wird die Kleinkinder-Betreuungsbeiträge per 30. September 2016 aufheben. Einkommensschwache Familien oder alleinerziehende Personen, welche nicht Sozialhilfe beziehen, sollten jetzt prüfen, ob sie KKBB beziehen können. Der Antrag muss bis spätestens am 31. März eingereicht sein.

Sind Sie bezugsberechtigt?

Prüfen Sie, ob Sie oder Ihnen bekannte Personen bezugsberechtigt sind. Je nach Einkommen und Vermögen werden Kleinkinder-Betreuungsbeiträge (KKBB) bis zu einem Höchstbetrag von 2'820 Franken pro Monat ausbezahlt. Entsprechende Anträge müssen jedoch bis zum 31. März 2016 an die zuständige Alimentenhilfestelle der Wohngemeinde gestellt werden. Die entsprechenden Informationen, Anlaufstellen und Formulare finden Sie unter

Kleinkinderbetreuungsbeiträge

Fall Sie Fragen haben, dürfen Sie sich gerne an EDU-Kantonsrat Hans Peter Häring wenden: / Mobile: 079 359 57 86

abgelegt unter:

Sekretariat

Bürglistrasse 31
Postfach 248
8408 Winterthur

Tel. 079 216 03 16
E-Mail-Adresse_verd
@EDU_ZH

IBAN: CH35 0900 0000 8003 7173 6
(PC-Konto: 80-37173-6)

« Dezember 2018 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31