Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Kanton Zürich Text-Bild

EDU Magazin

EDUZH-Standpunkt 7/8 2017

Oberlandautobahn – Aorta für das Zürcher Oberland

 

Die Rede in schriftlicher Form

Keine Besserstellung von Sozialhilfebezügern gegenüber Arbeitenden

Erotikmesse – Nein danke!

Zürcher Babyfenster

Babyfenster Zollikerberg

Zürcher Babyfenster Spital Zollikerberg

Nein zu «6 Wochen Ferien für alle»

Die Initianten wollen die Produktivitätsfortschritte der Schweizer Wirtschaft an die Arbeitnehmenden weitergeben. Nach Auffassung des Initiativkomitees dienen mehr Ferien der Gesundheit der Arbeitnehmenden, bringen mehr Lebensqualität und tragen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei. Selbstverständlich ist der Erholungsgrad abhängig von der individuellen Gestaltung der Ferien. Mehr Ferien heisst deshalb nicht auch automatisch mehr Erholung. Die EDU lehnt die Initiative klar ab.

Diese Initiative wurde mit 107‘639 gültigen Unterschriften eingereicht. Sie verlangt, dass alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer jährlich mindestens sechs Wochen bezahlte Ferien erhalten. Heute beträgt der gesetzliche minimale Ferienanspruch gemäss OR 329a vier bzw. fünf Wochen. Zusätzlich ist noch zu erwähnen, dass für ehrenamtliche Jugendarbeit eine zusätzliche Ferienwoche gewährt werden muss.

Die geltende Ferienregelung hat sich bewährt. Sie lässt den Sozialpartnern die nötige Freiheit zu vereinbaren, wie auf eine gesteigerte Produktivität zu reagieren ist – mit höheren Löhnen, kürzeren Arbeitszeiten oder mehr Ferien. Ein Zwang zu mehr Ferien würde diesen Spielraum einschränken.

Eine Annahme der Initiative hätte natürlich neben den zusätzlichen Ferientagen auch zur Folge, dass die Lohnnebenkosten steigen. Der Bundesrat schätzt, dass zwei Wochen mehr Ferien für den Arbeitgeber 4 Prozent höhere Lohnkosten bedeuten würden.

Bundesrat und Parlament lehnen die Initiative ab, weil sich die sozialpartnerschaftliche Ferienregelung bewährt hat. Ebenso sagt die EDU klar Nein mit 61 Nein, 2 Ja und 1 Enthaltung.

abgelegt unter:

Sekretariat

Bürglistrasse 31
Postfach 248
8408 Winterthur

Tel. 079 216 03 16
E-Mail-Adresse_verd
@EDU_ZH

IBAN: CH35 0900 0000 8003 7173 6
(PC-Konto: 80-37173-6)

« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031