Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Stellungnahme zum geplanten SBB Grossprojekt

Die SBB plant in Bubikon, westlich von Wändhüslen, eine sehr grosse Abstell- und Serviceanlage zu bauen. 80'000 m2 (20 Fussballfelder) intaktes, naturnahes Landwirtschaftsland soll dafür überbaut werden. Die EDU Bubikon-Wolfhausen ist mit diesem Vorhaben nicht einverstanden und wird sich in der Vernehmlassung einbringen.

Gemäss dem biblischen Prinzip „bebauen und bewahren" liegt uns einen nachhaltigen Umgang und eine schonende Nutzung der natürlichen Ressourcen am Herzen. Der öffentliche Verkehr ist uns sehr wichtig. Wir sind aber auch der Meinung, dass eine so grosse Anlage möglichst auf einer bereits verbauten Fläche zu realisieren ist, bzw. sich in eine bereits verbaute Umgebung einfügen sollte, z.B. auf nicht mehr genutztem SBB-Areal. Denn eine einmal verbaute Fläche ist bleibend zerstört. Weiter betrifft diesen Standort viele Personen, die entweder ihrer langjährigen Lebensgrundlage bedroht sind, oder aber in ihrem Lebensraum erheblich beeinträchtigt werden durch Lärm- und andere Emissionen. Durch den vorhersehbaren Nachtbetrieb betrifft dies auch alle Einwohnerinnen und Einwohner, die am neu zu realisierenden Doppelbahngleis in Bubikon wohnen. Wir sind überzeugt, dass sich besser geeignete Standorte finden lassen.

Webseite der IG: brach-fuchsbuehl.ch

abgelegt unter:
Kontakt
EDU Bubikon-Wolfhausen
Präsidentin
Jacqueline Bachmann