Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Abstimmung vom 28. September 2014

Die Abstimmungsparolen für die lokale, die kantonale, sowie die nationalen Vorlagen.

Sekundarschulgemeinde Uster / Erweiterung Schulhaus Weidli

Mit den steigenden Schülerzahlen ist ein Ausbau des Schulraumes ausgewiesen. Die Integration der Heilpädagogischen Schule Uster (HPSU) in ein bestehendes Schulhaus macht Sinn. So können u.a. die Lehrerzimmer, die Turnhallen und der Pausenplatz gemeinsam genutzt werden.

Die EDU Uster empfiehlt ein JA für diese Abstimmung.

Kantonal / National

Für den Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für mehr bezahlbaren Wohnraum» haben die Delegierten der EDU-ZH die NEIN Parole beschlossen.
Erläuterungen hierzu finden sie hier.

Für die nationalen Volksinitiativen haben die Delegierten der EDU Schweiz folgende Parolen bestimmt:

  • JA zur Volksinitiative: «Schluss mit der MwSt-Diskriminierung des Gastgewerbes!»
  • NEIN zur Volksinitiative «Für eine öffentliche Krankenkasse»

Detailierte Infos hierzu finden sie auf der Seite der EDU-Schweiz.

abgelegt unter:

EDU Stadt Uster
Postfach 1082
8610 Uster

stadt-uster@edu-zh.ch

IBAN: CH07 0688 8016 0225 6620 2